Startseite » Herz-Worte » Blog » Das neue Buch von Eva Luna: „Zeichnungen und Texte zum Aramäischen Vaterunser


Warning: Undefined variable $cate_name in /homepages/16/d726738315/htdocs/wp-content/themes/herz-botschafterin/content-single.php on line 36

Das neue Buch von Eva Luna: „Zeichnungen und Texte zum Aramäischen Vaterunser

Ab sofort bestellbar: hier 

LESEPROBE_Eva_Luna_Warmherzige_Anleitung_fuers_Glueck_2018

Unser tägliches Brot gib uns heute…

…und auch die Einsichten, die wir brauchen, um unser Leben erfüllend und im Einklang mit dem Rest der Schöpfung zu leben. So heißt es sinngemäß in der fünften Zeile des „Vaterunser“-Gebetes.

Solche Einsichten erhielt ich zum Jahreswechsel 2016/2017. Und so wie wir Brot miteinander teilen können, so möchte ich diese Texte und Bilder mit Dir teilen. Mögen sie Dich nähren.

Dieses Büchlein kann Dir Orientierung in wichtigen Lebensfragen geben. Denn es lädt Dich ein, die kostbare Weisheit des „Vaterunser“ mit Deinem Herzen zu erfahren. Die Poesie, mit der Jesus in seiner Muttersprache Aramäisch* aus seinem Herzen heraus betete und meine Bilder, die ich in meiner achttägigen Meditation zwischen Weihnachten und Neujahr empfangen habe, mögen die Tür sein, die sich für Dich öffnet.

Am Morgen des ersten Weihnachtstages fiel mir das wundervolle Büchlein von Neil Douglas-Klotz in die Hände. Obgleich ich es kannte und nach diesen Gebetszeilen auch schon getanzt hatte, berührte es mich. Ich wusste plötzlich, womit ich mich in meiner selbstgewählten Rückzugszeit bis zum Neujahrstag beschäftigen würde. Mit der Poesie dieses Jesus-Gebetes. Es hat genau acht Zeilen. Acht Zeilen für acht Tage Einkehr.

Als ich begann, die Texte in mein Skizzenbuch zu schreiben und mit Stift und Aquarellfarben das zu zeichnen, was mir zu den Texten einfiel, staunte ich! Was durch meine Hand aufs Papier kam, war inspiriert und nicht überlegt. Die Bilder fielen mir zu! Ich war Übersetzerin! Und in der Bildersprache erfasste ich die Essenz des Gebetes noch viel eindringlicher. Ich fühlte mich beseelt und regelrecht aufgefordert, weiterzumachen!

So folgte mein Tag immer wieder dem gleichen Muster: Aufstehen, Tee trinken und meditieren, die aktuelle Gebetszeile und die Erläuterungstexte lesen, innere Bilder aufsteigen lassen, die ich dann im Lauf des Tages über Stunden in Form und Farbe ins Außen brachte. Dieses Projekt befriedigte mich zutiefst. Dieses achtsame Zeichnen, das Staunen über das Ergebnis, das ich nicht vorweg sehen konnte. Dieses Verdichten und Erfassen der Einfachheit des Jesusgebetes. Ich erfuhr Heilung durch diese „Arbeit“ und Orientierung in den kniffligen Fragen meines Lebens.

Schließlich hielt ich am ersten Tag des Neuen Jahres sehr glücklich ein Heftchen mit vierundzwanzig Zeichnungen in meinen Händen. Ich fühlte mich reich beschenkt und genährt. Blätterte es wieder und wieder durch und bin für diesen Schatz voller Dankbarkeit bis heute!

Mit diesem Buch möchte ich Dich einladen, Dein Herz zu öffnen, vielleicht auch wieder zu öffnen. Wenn Kirche, Gott und Glauben für Dich etwas Verstaubtes, Verletzendes, Machtorientiertes an sich haben, mit dem Du nichts mehr zu tun haben willst, dann begegnet Dir in meinen Bildern vielleicht etwas, das Du kennst und bejahen kannst.

Es ist meine tiefste Überzeugung, dass Beten – Bitten und Danken –  unsere natürliche Sprache ist.  Dass Jesu Worte einfach sind. Dass er Menschen im Herzen berühren und dadurch heilen konnte. Und dass es schade wäre, wenn Menschen sich von Theologie und kirchlicher Institutionalisierung verstören ließen und für immer den Zugang zu dieser Weisheit, zu diesem Glück im Herzen verlieren würden.

Erlaube Dir, Dich tief mit Deiner inneren Weisheit und mit der Weisheit dieses wundervollen Jesus-Gebetes zu verbinden.

Möge dieses Büchlein Dir Orientierung und Trost schenken, Freude und Leichtigkeit!

Suche das Glück nicht außen!

Entdecke das Glück in Dir.

 

Preis: 25,00 Euro (Bei Teilnahme an einem Workshop „Biodanza & Aramäisches Vaterunser“ bzw. an einem Vortrag: 12,00 Euro)

Veröffentlicht von Eva Luna am